Nach ein paar Jahren trat Hunting Lady Kate am Samstag, den 7. Oktober 2023 wieder in unserem Club auf. Mit dabei waren Natascha und Marco Kroja, die mit ihr den Abend gestalteten. Der Titel dieses Abends war: "Hunting Lady Kate meets Homeless Voices".

Weiters sang Kurt Leimer, der ein langjähriger Freund der Hunting Lady Kate ist, zwei Lieder mit ihr. Kurt Leimer singt sonst auch Lieder aus folgenden Bereichen: Musical, Swing, Klassik und Wienerlied.

Hunting Lady Kate unternahm zahlreiche Reisen durch die USA und ist fasziniert von der Musik und dem Land.

Ihr vielfältiges Programm besteht aus traditionell alten Liedern und auch aus neuen Country Hits.

Es wurde ein sehr stimmungsvoller Abend.

Ein Dankeschön an unsere Mitglieder in der Küche und an der Bar! Das Gulasch war phänomenal!

Alle Jahre wieder nach seinem Gig im Tivoli beim Country Fest (16.-17. 9 .2023) im Böhmischen Prater war Dado mit seinen Mannen am Samstag den 23. September im VCWC zu Gast.

Schon bei der Begrüßung von unserem Obmann Ronny überreichte Ehrenmitglied Franz Wöhrer ein wunderschönes Geschenk, das er wieder einmal von einer Amerikareise mitgebracht hatte. Dado brachte mit seiner Country – Rock – Tex Mex und Rockabillymusik gute Stimmung in den Saal, die sogar Tanzmuffel das Tanzbein schwingen ließ.

Auch wurde an diesem Abend auf einige Geburtstagskinder das Glas erhoben und von unseren Gästen ein Happy Birthday angestimmt. Zur Freude unserer Gäste gab es diesmal wieder eine Tombola mit netten Preisen.

Vielen Dank an alle helfenden Hände und Sponsoren, die zu dem tollen Clubabend mit Livemusik beigetragen haben.

Howdy Friends,

Die Reise durch den Wilden Westen Amerikas geht weiter mit unserem Reiseleiter Walter Bauer. Diesmal sollten wir in die Welt der Cowboys eintauchen. Erstens kam es anders als man denkt, davon etwas später. Die Cowboys sind die legendärsten Symbolfiguren für Freiheit und Romantik. Sie lebten nach einen ungeschriebenen Ehrenkodex, die Blütezeit ihres Wirkens war nach dem Ende des Bürgerkriege, wo sie mit riesigen Viehherden durchs Land zogen ( Cattle Drives ). Sie bestritten ein einfaches Leben und hatten einen geringen Besitz. Einen Sattel und ein Lasso aus Rohleder. Sie trugen grobe Wollhosen mit Lederbesatz gegen die Hörner der Rinder. 2 Hemden eines für Sommer, eines für den Winter. Ein Halstuch diente zum Schutz gegen Staub und Hitze. Die Lederstiefel waren mit Sporen versehen für das navigieren der Pferde. Die Schusswaffen (Revolver, Gewehr) dienten hauptsächlich zur Abwehr wilder Tiere wie Wölfe, Kojoten und Klapperschlangen. Bei diesen Tracks gab es 2 wichtige Personen den Trail Boss für die Leitung und den Koch (Cookie) der für das leibliche und körperliche Wohl des Zuges zuständig war.

Eine revolutionäre Veränderung des Wilden Westens war der Bau der Eisenbahn. Zwei Unternehmen begannen mit dem Bau der ersten Eisenbahntrassen. Die Central Pacific Railroad von Osten und die Union Pacific Railroad. Der Staat unterstützte den Bau dadurch, dass er für jeden verlegten Streckenabschnitt einen Zuschuss zahlte und den Bahngesellschaften Land entlang der Strecke  schenkte. Es entstand ein richtiger Wettkampf. Nach 6 Jahren trafen beide Gesellschaften aufeinander und die ersten  2800 km waren 1869 fertiggestellt. Entlang der Eisenbahn entstanden größere Städte, wohin die Cowboys ihr Vieh von den Stationen zu den Schlachthöfen bringen konnten.

Und nun zu dem Hinweis vom Anfang. Walter berichtete von seiner 1.Reise mit dem Motor Home. Von der Anmietung bei der Fa. El Monte, von der stundenlangen Taxifahrt durch Los Angeles, der zweitgrößten Stadt der Vereinigten Staaten mit 18,6 Mil. Einwohner. Übernachtung im Hotel wegen des Jetlag, kurzer check des Campers – voller Benzin und Wassertank und leere Abwasserbehälter. Und auf geht’s, der Trip kann beginnen in Richtung Freiheit. Auf Traumstraßen führte uns Walter in den Nationalpark des Grand Canyon und Bryce Canyon mit atemberaubenden Landschaften und herrlichen Sonnenauf-  und Untergängen. Es ging weiter zu den Museumsstädten Tomston und Tucson und dann nach Death Valley – Tal des Todes. Amerikas tiefster Punkt ( - 86m ) mit leuchtenden Sanddünen , bunten Gesteinsschichten und Schluchten.

Musikalisch wurden wir auch diesmal von Roland Frühwirth begleitet, (I saw the light ,  old town, I am…I said ,Von Scheibs nach Nebraska ).

Ich hoffe es gibt ein Wiedersehen mit Walter und seinen interessanten Erzählungen.

Bis bald im Club  bye bye

Howdy Freunde,

Am Samstag den 3. Juni 2023 fand ein Konzert in unseren Clubräumen des VCWC statt. Während der Begrüßung durch unseren Obmann Ronny ergriff unser Ehrenmitglied Franz Wöhrer das Wort und überreichte uns , wie schon des Öfteren ein Präsent von seiner Amerikareise nach Tennessee – Lynchburg in die Jack Daniels Distillery. Den musikalischen Abend bestritt Richi Nagy. Ein alter Bekannter, der schon bei der Eröffnung unseres Clublokals mit Keana Rose auf der Bühne stand. Richi ist unseren Gästen hauptsächlich als bester Elvis Interpret bekannt.

Vorerst führte uns der Singer Songwriter auf eine Zeitreise seines Schaffens von 2005 -2023 mit Eigenkompositionen im Wiener Dialekt, die er unter seinem Label Likeke – Music veröffentlichte. Es war ein Seelenstrip seiner Gefühle, Erlebnisse, die Liebe zu seiner Frau Bernadett und Alltagsthemen die ihn beschäftigten.

Lieder wie Das Kribbeln is weg, Da Oide hot si a Boot kauft, Hangover in Key West, Du host des Glück vua da Nosn, Wundermedizin, Echte Frauen, Treib’s mit mir, A Bruck’n, von Zeit zu Zeit usw. geleiteten uns durch Set 1 und 2 .

Im Set 3 wurde es zur Freude unserer Gäste rockig. Durch den Elvis Songs always on my mind ließ sich sogar unser Sheriff ( diesmal ohne Stern ) zu einem Rollstuhltanz hinreißen. Weit nach Mitternacht beendete Richi den Abend unplugt mit in the ghetto.

Auch diesmal gab es wieder eine Tombola. Roland und Ilse verlosten die Hauptpreise. Ein Dankeschön allen Spendern und Sponsoren.

Bis bald im VCWC

Am Abend des 19. August 2023 gab ein langjähriger Freund des VCWC´s mit den Silent Wings ein Gastspiel in unseren Clubräumen.

Andy Mairhofer „ The Eminenz“ Vokal und Westerngitarre, Katja Buczolitz, die Tochter von Big John ( Nashvill Express ) auch Gesang und Gitarre und Wolfgang Schanik mit seiner Country Fiddle. Sie alle waren schon in den verschiedensten Formationen tätig und zeigten dort ihre Liebe zur Countrymusik. Besonders die Country Traditionales wie zum Beispiel Orange Blossom Special und Folsom Prison Blues mit Teufelsgeiger Wolfgang begeisterten unsere  Gäste, dementsprechend war der Applaus. Katja und Andy ließen auch modernere Klänge einfließen wie Shallow aus dem Film A Star is Born mit Lady Gaga und Bradley Cooper.

Einen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für den gelungenen Musikabend!

Kalender

Event List

02
Mär
Vienna Country & Western Club
-
Wien
Datum: 02. März 2024, 20:00
events

15
Mär
Vienna Country & Western Club
-
Wien
Datum: 15. März 2024, 20:00
events

06
Apr
Vienna Country & Western Club
-
Wien
Datum: 06. April 2024, 20:00
events

Download Files

Sponsoren

stroeck 73f61fk austria wien 5f468kultur fav

 

 

 

Kontakt

  • Anschrift: Neilreichgasse 78,
    1100 Wien (Ecke Graffgasse)
    Tel: +4319053001
  • ZVR: 803874811
    DVR: 4013473

Besucherzähler

HeuteHeute521
GesternGestern775
Diese WocheDiese Woche2100
Dieser MonatDieser Monat16285
Alle TageAlle Tage309107